Tellco Logo
1e-Pläne: Die Vorteile einer individuellen 2. Säule

1e-Pläne: Die Vorteile einer individuellen 2. Säule

14.05.2018 |

Wer mehr als 150'000 Franken pro Jahr verdient, kann seine berufliche Vorsorge mit speziellen Kaderplänen ergänzen. Diese 1e-Pläne erlauben individuelle Anlagestrategien für den überobligatorischen Teil der Pensionskassenbeiträge. Welches sind die Vorteile?

Mit den Unsicherheiten der staatlichen Sozialsysteme wächst der Wunsch, die individuellen Möglichkeiten in der Vorsorge noch besser zu nutzen. Für Unternehmer, Selbständigerwerbende und Kadermitarbeitende sind 1e-Vorsorgepläne oft sehr attraktiv. So können in der zweiten Säule Lohnbestandteile über 126'900 Franken in die persönliche Kadervorsorge 1e investiert werden: Eine Strategie der renditeorientierten Anlage, die ausserdem weitere Einkaufsmöglichkeiten und damit Steuerersparnisse schafft. Dazu wurden neu für dieses Bedürfnis Vorsorgeeinrichtungen errichtet. Bei uns profitieren Sie dafür von der Stiftung Tellco Vorsorge 1e.

Wann lohnen sich 1e-Pläne?

Sie ahnen es schon, die Anlage in 1e-Vorsorgepläne setzt Eigenverantwortung voraus sowie die Bereitschaft, potenzielle Anlageverluste zu tragen. Dafür erhalten Versicherte viel Freiheit und Flexibilität: Mit einem 1e-Vorsorgeplan können Sie die Vorsorge bei den höchsten Lohnanteilen mitgestalten und die Renditechancen erhöhen. Sie legen das eigene Geld nach den persönlichen Bedürfnissen und Risikopräferenzen an – im Unterschied zum Pensionskassen-Obligatorium, wo für alle Versicherten dieselben Bedingungen gelten. Insbesondere für junge Versicherte, die noch eine lange Zeit im Arbeitsleben vor sich haben, können mit 1e-Plänen langfristige Strategien mit höherem Aktienanteil verfolgen und somit vom langen Anlagehorizont profitieren. In den Jahren vor der Pensionierung kann die Strategie auf risikoarme Anlagen gewechselt werden.
Für Arbeitgeber minimieren 1e-Pläne das Risiko und die Verpflichtungen, was insbesondere für Firmen interessant ist, die nach IAS/IFRS oder US GAAP bilanzieren. Zudem können Sie ihren Mitarbeitenden eine moderne, attraktive Vorsorgelösung anbieten, was Ihnen unter Umständen einen Vorteil verschafft bei der Besetzung wichtiger Kaderpositionen.

Vorteile für Arbeitnehmer

  • Wahl von individuellen Anlagestrategien mit attraktiven Renditechancen
  • Keine Umverteilung der Gelder von Erwerbstätigen zu Rentnern
  • Da die Stiftung steuerbefreit ist, kann bei den Vermögenserträgen auch direkt davon profitiert werden
  • Ein Kapitalbezug ist möglich
  • Vom Anlagegewinn profitiert nur die versicherte Person, allerdings muss sie auch potenzielle Anlageverluste tragen
  • Bei Austritt wird garantiert der effektive Wert des Guthabens ausbezahlt

Vorteile für Arbeitgeber

  • Höhere Attraktivität als Arbeitgeber (zum Beispiel durch steueroptimierte Boni) und somit Vorteile bei der Rekrutierung von Kaderpersonen
  • Keine Bilanzierung nach IAS 19: Die Bilanz wird von 1e-Verbindlichkeiten und Risiken entlastet
  • Keine Solidarhaftung und Sanierungspflicht: Angestellte dürfen neu nicht nur höhere Anlageerträge mitnehmen, sondern müssen auch allfällige Verluste selber tragen

Moderne Kaderlösungen für mehr Flexibilität

Die 1e-Vorsorgepläne sind also interessant für alle Angestellten, die in der 2. Säule versichert sind und über 150'000 Franken verdienen. Und für alle Unternehmer, die ihrem Kader eine moderne und flexible berufliche Vorsorge ermöglichen wollen. Ihnen bieten wir mit Tellco Vorsorge 1e eine teilautonome Sammelstiftung, bei der Sie mitentscheiden können über Anlagestrategien und Leistungen. Hier erfahren Sie mehr dazu.


Tellco AG, Bahnhofstrasse 4
Postfach 713, CH-6431 Schwyz
t +41 58 442 12 91, info@tellco.ch
Xing LinkedIn
Ansicht: Mobile / Desktop
© Tellco AG